Willkommen bei Hobbyschneiderin Anne Liebler & Freunde.
ANZEIGE:
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53
  1. #1
    Mitgestalter
    Registriert seit
    15.10.2012
    Ort
    Deutschlands heimliche Hauptstadt (München)
    Beiträge
    8.799
    Blog-Einträge
    26

    Houston... Kleid, Mittelalter, Burg, weiblich, ahnungslos

    Moin,

    ich habe ein kleines (Luxus)Problem und hoffe auf ein klein wenig Schützenhilfe/Guten Rat/Ansporn...

    Meine Großmutter will ihren 94. auf einer Burg feiern. Meine Mutter organisiert alles und hat mittelalterliche Tracht ausgerufen. Auf Authentizität wird auf der ganzen Linie gepfiffen, Hauptsache, es sieht nett aus. Ahnung hat nämlich mW. keiner der Anwesenden diesbezüglich.

    Meine Mutter hat den (in meinen Augen) ehrlosen Weg genommen und sich irgendwo ein Faschingskostüm Modell Burgfräulein bestellt. Diesen Weg werde ich mir als letzten Ausweg vorbehalten. Aber es wäre ehrlos und da ziehe ich wohl lieber mein Dirndl an und pfeife auf Burgfräuleins.

    Sollte ich es schaffen, mir etwas zu nähen, werde ich es dieses eine Mal tragen und bestenfalls noch zum Fasching (Kinder begleiten). Großer Aufwand lohnt also nicht. Außer es kommt etwas so Besonderes heraus, daß man das auch im Alltag tragen kann.

    Vorrede Ende.

    Meine Bestände:

    - Pannesamt in verschiedenen Farben und ansehnlichen Mengen. Ich habe keine Skrupel noch ein paar Meter dazu zu kaufen (fallen nicht weiter auf)
    - Bourette-Seide natur ca 4-5m sollte reichen
    - Burda Nähjournale der letzten 12 Jahre
    - FM-Schnitte: Undine, Zoela, Quiala, Wangerooge...

    Was sicher fehlt oder improvisiert werden muss:
    - Kordeln, Knöpfe, Borten

    Was ich mir vorstelle:

    Eine Bluse/Tunika mit Trompetenärmeln (Bourette-Seide). Ich könnte mir eine Abwandlung eines typischen Unterkleides vorstellen.
    Eine Art Überwurfkleid mit Schnürung seitlich oder vorne, knöchellang. Ein breiter Gürtel für die Optik.

    P2050809.jpg

    Drunter würde ich ganz frech eine (weite) Hose tragen oder einen Rock, den ich dann aus einem einfachen Stoff noch machen würde.

    Der Überwurf wandert danach in die Faschingskiste, die Tunika könnte ich mir auch für normal noch vorstellen. Den Rock auch. (Die Hose käme eh aus meinen Beständen)

    Zeit/Deadline:

    Mitte April 2013.

    Handycap:
    Klein, Milchliebend, laut und wenig schlafend. Also alle drei Wochen mal eine Stunde Zeit zum nähen. (hoffentlich übertrieben)

    Über Schnittmuster mache ich mir heute Abend Gedanken.

    Auf gehts!

    neko
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  2. #2

    AW: Houston... Kleid, mittelalter, Burg, weiblich, ahnungslos

    Huhu Neko

    Da bin ich ja gespannt, was du für den Geburtstag zauberst. Wir hatten auch eine Feier ( unsere Hochzeit) auf einer Burg und mit Gewandung gefeiert und es war ein absolutes Highlight. Sogar die Gäste, die am Anfang so ihre Zweifel wegen der "Verkleidung" hatten, waren am Ende begeistert.

    In der Januar-Burda 2013 gibt es übrigens eine ganz süße "historisierende" Schnittmuster-Kombi mit Rock, Bluse und Wams. Vielleicht geht das ja ein wenig in die Richtung, die du suchst.

    Liebe Grüße
    Elfe
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  3. #3

    AW: Houston... Kleid, mittelalter, Burg, weiblich, ahnungslos

    Was ist denn am Dirndl ehrlos? Ich meine, okay, Mittelalter ist das nicht mehr, aber das Dirndl mit Mieder etc. hat ja doch eine seeeehr lange Geschichte.

    Salat
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  4. #4
    Mitgestalter
    Registriert seit
    15.10.2012
    Ort
    Deutschlands heimliche Hauptstadt (München)
    Beiträge
    8.799
    Blog-Einträge
    26

    AW: Houston... Kleid, mittelalter, Burg, weiblich, ahnungslos

    Namd,

    @Salat: am Dirndl ist nichts ehrlos, es passt halt nur nicht recht da hin. Und mein 'edles' Dirndl schon gleich doppelt nicht.
    Ehrlos finde ich, sich einfach im Faschingsshop für 35EUR irgendso eine Klamotte zu ordern.

    @Elfe: Danke, da schau ich doch glatt mal nach. Wer weiß...?

    So, ich geh mal 'denken', was ich will, bisserl zeichnen und dann schau ich mal ob die 01-er Burda noch im Zugriff liegt oder ob die schon ihren Platz im Schlafzimmer gefunden hat. Da würde ich sie dann morgen loseisen zwecks Sichtung.

    LG
    neko
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  5. #5
    Mitgestalter
    Registriert seit
    15.10.2012
    Ort
    Deutschlands heimliche Hauptstadt (München)
    Beiträge
    8.799
    Blog-Einträge
    26

    AW: Houston... Kleid, mittelalter, Burg, weiblich, ahnungslos

    Okay, kurze Sichtung der Schnittempfehlung: 141 sieht nicht schlecht aus. Ich könnte mich auch für das Mieder aus 140 begeistern. Darunter eine luftige Bluse und ganz frech meine Bootcut-Jeans (weiß oder schwarz). Der Rock 140 ist nicht mein Fall. Aber vor Röcken fürchte ich mich nicht (nähtechnisch).

    Nur aus welchem Material mache ich dann das Mieder?

    Ich schlafe mal drüber und warte auf Inspiration. Morgen komme ich eh zu noch nichts. Im Moment wirds im Kopfkino zwar hübsch aber weit weg von Mittelalter...

    LG
    neko
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  6. #6
    Mitgestalter
    Registriert seit
    15.10.2012
    Ort
    Deutschlands heimliche Hauptstadt (München)
    Beiträge
    8.799
    Blog-Einträge
    26

    AW: Houston... Kleid, Mittelalter, Burg, weiblich, ahnungslos

    Ich habe heute mal mit Papier und Bleistift (digital) gedacht.

    Die Zeichnungen sind keine Glanzleistungen aber als Entscheidungshilfe reichen sie mir.

    Ich habe dabei mein Augenmerk auf die verschiedenen Varianten der Burda 01/2013 gelegt. Schnitte 140 (Mieder)/141 (Kleid). Im Prinzip ist das Kleid 141 das Mieder von 140, in der Taille 'abgeschnitten' und ein Rock dran. Wobei mir der nicht gefällt.

    Im Bild von oben links nach rechts: Mieder 140 mit Rock (Eigenschnitt). Mieder mit Schößchen und besagter Rock. Oberteil vom Kleid 141 und die Schnitteile gleich verlängert zum Unterteil. Nächste Zeile: Mieder 140 mit Hose. Mieder mit Schößchen und Hose. Das Kleid, da würde man die Hose eh nicht sehen

    Sieht für mich gar nicht schlecht aus. Ich tendiere entweder zum Kleid oder zum Mieder only mit Hose (oben rechts oder unten links).

    burgfraeulein_test.jpg

    Meine Schnittzeichnungen (so schlecht, wie sie sind) entsprechen grob meinen Proportionen. Da liegt unsichtbar im Endbild als Schablone meine Schneiderpuppe drunter.

    Was meint Ihr? Ginge doch. Oder?

    LG
    neko
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  7. #7

    AW: Houston... Kleid, Mittelalter, Burg, weiblich, ahnungslos

    ich finde deine Wahl bezüglich der zwei Varianten schön.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  8. #8
    Mitgestalter
    Registriert seit
    15.10.2012
    Ort
    Deutschlands heimliche Hauptstadt (München)
    Beiträge
    8.799
    Blog-Einträge
    26

    AW: Houston... Kleid, Mittelalter, Burg, weiblich, ahnungslos

    Danke, Doro.

    Ich denke, ich wähle Version unten links. Ich weiß, es wird immer weiter weg vom Mittelalter... aber ich habe gerade die leise Hoffnung, das Teilchen auch im Alltag tragen zu können.

    Nun zum letzten Thema, bei dem man noch nicht viel machen muß. Außer grübeln und Entscheidungen treffen.

    Farb- und Stoffwahl.

    Ich glaube, ich hätte gerne blau für das Oberteil. Dunkelblau. Da habe ich einen Rest Pannesamt noch 'rumliegen' oder aber... ich habe vor vielen Jahren mal ein großes Stück dunkelblauen Baumwollsamt auf Ebay geschossen. Der sollte für einen besonderen Anlaß sein, wie Weihnachten... Ich denke, der würde wunderbar 'passen'. Zumindest fürs Oberteil. Dazu eine weiße Hose.

    Und jetzt bin ich noch einmal am grübeln:
    Variante 1: dunkelblaue Spitze im Vorderteil. Die ist halt aber eben nicht exakt das gleiche blau, sondern etwas heller und Polytierchen.
    Variante 2: die Nähte mit weißen Paspeln betonen. Welches Material? Satin? Mit oder ohne Paspelband drinnen?
    Variante 3: einfach nur der Samt.

    Füttern: Futterstoff oder eher dunkelblauer Jersey? Der BW-Samt ist leicht elastisch.

    Mal besser Fotos vom Material machen?

    LG
    neko
    Geändert von mucneko (08.02.2013 um 20:54 Uhr)
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  9. #9

    AW: Houston... Kleid, Mittelalter, Burg, weiblich, ahnungslos

    als Mittelalteranleihe reicht ja die Schnürung (zur Korrektheit sage ich heute nix, denn es soll ja ein Klischee bedienen; ich finde das gut).

    Nimm jedenfalls kein Pannesamt. Baumwollsamt hört sich schick und festlich an.

    Hast du die Hose schon? Hartes weiss finde ich etwas arg.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  10. #10
    Mitgestalter
    Registriert seit
    15.10.2012
    Ort
    Deutschlands heimliche Hauptstadt (München)
    Beiträge
    8.799
    Blog-Einträge
    26

    AW: Houston... Kleid, Mittelalter, Burg, weiblich, ahnungslos

    Zitat Zitat von Doro-macht-mit Beitrag anzeigen
    als Mittelalteranleihe reicht ja die Schnürung (zur Korrektheit sage ich heute nix, denn es soll ja ein Klischee bedienen; ich finde das gut).
    :-) Kittel mit einer Schleife rechts und links wenn überhaupt trifft die Korrektheit wohl eher. Aber ich bediene mal das Klischee.

    Zitat Zitat von Doro-macht-mit Beitrag anzeigen
    Nimm jedenfalls kein Pannesamt. Baumwollsamt hört sich schick und festlich an.
    Dann schaue ich doch mal ob der noch lebt oder ob den inzwischen die Motten gefressen haben. Es scheint Baumwollmotten zu geben

    Zitat Zitat von Doro-macht-mit Beitrag anzeigen
    Hast du die Hose schon? Hartes weiss finde ich etwas arg.
    Die Hose habe ich schon, ist ein klares weiß und ich trage sie sonst gerne zu einer dunkelblauen Bluse (die mir derzeit nicht passt) oder neulich einem geliehenen petrolfarbenen Oberteil. Der Kontrast ist hart aber ich finde, sehr hübsch. So lange man keine schwarz-weiß-Veranstaltung daraus macht.

    Danke Doro, fürs helfen.

    Ich versuche heute Abend mal den Schnitt zu kopieren/vorzubereiten.

    LG
    neko
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  11. Folgende Benutzer sagen Danke zu mucneko für diesen Beitrag:

    Doro-macht-mit (09.02.2013)

 

 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mittelalter-Kleid für Kleinkind und Baby - Ideen gesucht
    Von annaloca im Forum Cosplay, Steampunk, Gewandungen, Mittelalter, LARP
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 19.05.2015, 12:55
  2. Mittelalter: Kindertaugliche Näharbeiten
    Von Schäfchen im Forum Vergangenes NEU belebt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.02.2013, 21:53
  3. Kleid kürzen
    Von Sandyblue im Forum DOB - Damenoberbekleidung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.11.2012, 16:00
  4. Einfacher 'Mittelalter'-Grundschnitt
    Von Faehwin im Forum Vergangenes NEU belebt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 15:44

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ANZEIGE:
Alterfil 780x90 Footer
zum Seitenanfang