Willkommen bei Hobbyschneiderin Anne Liebler & Freunde.
ANZEIGE:
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. #1

    Erfahrungsbericht: Husqvarna Viking Designer Ruby Royale (Supertest)

    Achtung, Werbung! Dies ist ein Produkttest für den Nähpark, der mir die Maschine dafür zur Verfügung stellt. Trotzdem spiegeln die Ergebnisse meine eigene Meinung wider.

    Mit Spannung erwartet, kam heute in Runde 9 endlich die Ruby zu mir. Bevor ich loslege, wieder ein paar Infos vorab:
    Ich besitze im Moment eine Husqvarna Viking Designer Topaz 30, davor hatte ich eine Brother Innovis 950. Ich arbeite mit Embird 2015.
    Meine anderen Berichte (unter anderem auch über die Topaz) findet ihr hier: http://tanja711.blogspot.de/

    Ich bemühe mich, es jedem Recht zu machen und bin froh über Tipps und konstruktive Kritik. Seht es mir nach, dass ich ein Hussi-Fan bin.

    Also, ran an die Maschine. Geplant ist, so viele Features wie möglich zu testen. Wenn es also was Tolles an der Ruby gibt, was ich mir mal anschauen soll, einfach hier schreiben.

    Die ersten Stunden hab ich damit verbracht, mich durch die Stiche zu blättern. Dabei ist mir aufgefallen, dass sie je nach Stich zwischen Oberfadenspannung und Fadenzuteilung wechselt. Das muss ich noch genauer betrachten.

    Es war jedenfalls schon mal schön, dass sie ohne Fadenriss mit meinem Metallicgarn gearbeitet hat.

    P1090783.jpg

    Beim ersten Omnimotionstich gings auch endlich mal gut geradeaus (was man von der Pfaff Sensation und der Brother VQ2 da nicht behaupten konnte).

    Auf die Appliaktionsstiche hab ich mich ja auch gefreut.

    P1090774.jpg

    Die Stichauswahl geht entweder übers blättern im grünen Menü oder durch Antippen des Symbols links oben, dann geht ein Reiter mit Gruppen auf.

    P1090775.jpg

    P1090776.jpg

    Zur Sicherheit kann man sich noch Infos über den Stich holen, indem man die Hilfefunktion nutzt. Die ist nicht nur hier eine große Hilfe für so Anleitungsverweigerer wie mich. Einfach Fragezeichen antippen und dann auf die betreffende Stelle im Display.

    P1090777.jpg

    Dann kanns auch schon losgehen mit dem Erbeerenpflanzen.

    P1090778.jpg

    Es bedarf etwas Übung, bis man weiß, wie nah der Stoff an die Nadel muss.

    P1090780.jpg

    Nach dem Nähen sieht es auch erst mal etwas seltsam aus. Dann geht das Schneiden los.

    P1090781.jpg

    Und schon sind die ErdbeerMiniapplis fertig.

    Ich habe dann einfach weiter durch die Stiche geblättert und bei jedem, der mir seltsam vorkam, das Fragezeichen benutzt. So bin ich bei den Troddeln hängengeblieben, das kannte ich bis jetzt nur als Stickdatei.

    P1090789.jpg

    Die musste ich einfach zu der Bommelborte nähen. Süss, gell?

    Aber jetzt wirds endlich kühler, dann kann ich weitertesten (Nähzimmer unterm Dach).
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  2. Die folgenden 8 Benutzer sagen Tanja711 Danke für diesen Beitrag:

    Cailamo (23.07.2015), Devil's Dance (21.07.2015), Doggy (24.07.2015), HoldesWeib (22.07.2015), Seewespe (22.07.2015), Sticheltante (22.07.2015), thimble (22.07.2015), Ulli13 (21.07.2015)

  3. #2

    AW: Erfahrungsbericht: Husqvarna Viking Designer Ruby Royale (Supertest)

    Ich muss sagen, bis jetzt näht sie von allen Testmaschinen bei den Zierstichen am besten geradeaus (zusammen mit der Pfaff Sensation). Die äusseren Reihen sind noch mit der Brother genäht.
    P1090785.jpg
    Vielleicht bekomm ich jetzt so meinen Läufer fertig.
    Dann war ich schon mutig, hab nen sehr breiten Omnimotionstich genommen.
    P1090786.jpg
    Der weiße ist es (eigentlich ist es sogar Sulky Glowy, aber das sieht man ja nicht).
    Der ist nicht so gerade, wie ich das gern hätte. Mal sehen, wie es mit den anderen Stichen klappt.
    Aber sie hat anstandslos mit dem Glowy gearbeitet, da hatte ich mit anderen Maschinen schon mal Fadensalat.
    P1090788.jpg
    Da stehn sie nun, die zwei Schwestern. Bin mal gespannt, demnächst werde ich eine selbst digitalisierte ITH-Datei testen, die ich vorher schon auf der Topaz mehrmals gemacht hab.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  4. Die folgenden 3 Benutzer sagen Tanja711 Danke für diesen Beitrag:

    Cailamo (23.07.2015), Doggy (24.07.2015), Miri45 (22.07.2015)

  5. #3

    AW: Erfahrungsbericht: Husqvarna Viking Designer Ruby Royale (Supertest)

    Ich wusste doch, dass ich hier viel lernen kann :-).
    Das mit den Applizier-Stichen ust ja cool, ich dachte immer, die sind nur da, um ein Stück Stoff zu applizieren, also ein Stück auf dem Grundstoff damit fest zu nähen.
    Und jetzt weiß ich, was es mit den 3dimensionalen Sticken auf sich hat - ich hätte sie ja mal testen können....
    Ich bin nämlich auch so'n Anleitungsverweigerer......

    Ich warte gespannt auf den nächsten Teil :-)
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  6. Folgende Benutzer sagen Danke zu Miri45 für diesen Beitrag:

    Tanja711 (22.07.2015)

  7. #4

    AW: Erfahrungsbericht: Husqvarna Viking Designer Ruby Royale (Supertest)

    Ich sag´s ja immer wieder: die Hussis kommen bei der allgemeinen Pfaff/Singer - Schelte irgendwie unter die Räder, dabei sind es so tolle Maschinen!
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  8. Folgende Benutzer sagen Danke zu Seewespe für diesen Beitrag:

    Tanja711 (22.07.2015)

  9. #5

    AW: Erfahrungsbericht: Husqvarna Viking Designer Ruby Royale (Supertest)

    Ich habe bei der ganzen Testerei festgestellt, dass jede Marke ihre Vor- und Nachteile hat und auch jeder die Maschine mit den richtigen Eigenschaften suchen muss. Obwohl ich meine Topaz bestellt habe, ohne sie vorher je in echt gesehen zu haben (zum Hinfahren wars mir einfach zu weit), würde ich es nie wieder tun. Das war ein Glücksgriff. In Zukunft wird IMMER vorher probegenäht.

    Die Ruby ist wirklich nicht perfekt, ich finde immer irgendwas. Aber es muss alles in einem guten Preis-Leistungsverhältnis stehen.

    Allein dadurch, dass ich einfach nicht mit Kniehebel arbeiten kann, schränke ich meine Auswahl ja schon sehr ein.

    Ich will aber hauptsächlich hier versuchen, Sachen zu testen oder zu zeigen, die sonst nicht immer in Verbindung mit der Ruby auftauchen, ich hoffe, ich bekomm das hin.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  10. #6

    AW: Erfahrungsbericht: Husqvarna Viking Designer Ruby Royale (Supertest)

    Ich hab doch mal sticken versucht und ein paar Sachen notiert:

    P1090810.JPG

    Es sind ein paar schöne Stickdateien dabei. Aber ich finde, die, die auf der HP präsentiert werden, sie die besten. Einen Großteil der anderen hab ich schon (mit der Topaz). Die Dateien hinten im Katalog finde ich in der Maschine gar nicht, da muss ich mich nochmal schlau machen.

    P1090811.JPG

    Sie sieht es dann beim Sticken aus. Ich finde, sehr übersichtlich.

    P1090812.JPG

    Wenn man sich bei der Farbwahl unsicher ist (wer stickt schon immer nach Plan?), kann über das Fragezeichen die Garninfos abrufen.

    Den ersten Teil meiner Datei hab ich gestickt. Bis jetzt kann ich noch keine Unterschiede zur Topaz feststellen.

    Übrigens, wer nutzt das hier (im Nähmodus)?

    P1090806.JPG

    Das ist ein Fach für Nadeln.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  11. #7

    AW: Erfahrungsbericht: Husqvarna Viking Designer Ruby Royale (Supertest)

    Zitat Zitat von Tanja711 Beitrag anzeigen
    Die Dateien hinten im Katalog finde ich in der Maschine gar nicht, da muss ich mich nochmal schlau machen.
    Die kannst Du bei Husqvarna runterladen, wo auch die MachineCommunication Software und das ExplorerPlugIn zu finden sind (ClassicCollection heiß's glaub' ich),
    in der Bedienungsanleitung steht der Zahlencode, nach dem beim Entpacken gefragt wird
    (irgendwer hat die grad verlegt......, sonst würd' ich mal nach der Seite schauen......, da steht, glaub' ich auch der Link, und dass man Motive runterladen kann)
    Da gibt es auch einen Wip'nRollSticc - was immer das ist. Ich muss ihn mal auf die Maschine packen.

    Das Täschchen, das auf der Maschine ist, finde ich klasse :-)
    obwohl ich eigentlich kein ITH mag, das ist mir viel zu viel Gefummel im Rahmen, dafür, dass ich gerne nähe ;-)

    Zitat Zitat von Tanja711 Beitrag anzeigen
    Übrigens, wer nutzt das hier (im Nähmodus)?
    Das ist ein Fach für Nadeln.
    Interessant, ist mir auch noch nicht aufgefallen.....
    Im Nähmodus hab' ich immer den Quilttisch dran, und es nervt mich immer, dass bei keiner Maschine der olle Zubehörkasten dran passt.....
    die sind alle in der Schublade. (jedenfalls bei denen, die ich habe und hatte)

    Hast Du zufällig eine Ahnung, wie ich das Maschinchen dazu bringe, einen Schriftzug in einem zu sticken, sie fiept immer nach jedem Buchstaben nach Fadenwechsel *grummel*.
    Wenn's nur die Schrift ist, oder ich es tatsächlich geschafft habe, sie ans Ende zu setzen, bekomme ich es hin, indem ich auf einfarbig umstelle.
    Aber es gelingt mir immer wieder, dass ich zwischendurch oder hintendran was mehrfarbiges habe, das auch mehrfarbig sein soll...
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  12. #8

    AW: Erfahrungsbericht: Husqvarna Viking Designer Ruby Royale (Supertest)

    Weiß ich noch nicht, aber ich werde mir die Schriften mal ansehen.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  13. #9

    AW: Erfahrungsbericht: Husqvarna Viking Designer Ruby Royale (Supertest)

    Hallo,

    mich würde interessieren, wie gut das "Precise Positioning" funktioniert.

    Wir würden gerne große Stickmuster, die weit über einen einzigen großen Hopp hinausgehen, sticken -- auf Kimonos, z.B.. Dabei denken wir nicht an "massive" Bilder (aus Satinstichen), sondern eher so etwas wie große luftige "Laces" oder "Freihandquilts"... die sich dann aber über eine Fläche von vielleicht 3 x 3 Hoops (oder sogar noch größer) verteilen würden.

    Dazu muß man Muster mit dem "Precise Positioning" aneinanderheften... Ecke an Ecke... und da stellt sich mir dann die Frage, paßt es auch, oder verspricht Husqvarna hier zu viel?

    Es wäre sehr schön, wenn Du das einmal ausprobieren könntest. Denn in all den Internet-Videos wird meistens nur "Text-an-Linie" oder der übliche "Beispiel-Würfel" gezeigt.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  14. #10

    AW: Erfahrungsbericht: Husqvarna Viking Designer Ruby Royale (Supertest)

    Ja, das PP werde ich testen. Hier bei der Sensation hab ich es ja schon mal versuchen dürfen:
    http://www.hobbyschneiderin.net/show...-Sensation-Pro
    Ich denke, bei der Ruby wirds ähnlich gehen. Ich such jetzt mal ein passendes Motiv aus.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

 

 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.03.2016, 13:04
  2. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 17.07.2015, 05:58
  3. Unterschiede Ruby DeLuxe zu Ruby Royale
    Von KaLin im Forum Husqvarna
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2015, 09:23
  4. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 20.06.2015, 14:09
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.06.2015, 09:35

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ANZEIGE:
Alterfil 780x90 Footer
zum Seitenanfang