Willkommen bei Hobbyschneiderin Anne Liebler & Freunde.
ANZEIGE:
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1

    Geeignete Maschine finden – und das auf die Schnelle

    Hallo,

    ich nähe gerne Taschen (gern mit vielen Innentaschen, Klappen und allem was aufwendiger ist) und liebäugle auch mit Quilts – hab mich bis jetzt noch nicht getraut und in den letzten Monaten auch keine Zeit gehabt, da andere Projekte fertig werden mussten.
    Patchwork (Paper piecing) hat aber schon auf Anhieb zufrieden stellend geklappt.
    Kleidung (und somit auch Jersey und co) habe ich bisher noch nicht verarbeitet.

    Vorgeschichte (kann übersprungen werden):
    Als ich beim Auszug eine Maschine geschenkt bekommen hatte (irgendeine generalüberholte Privileg, die sicher nicht billig war), stand sie wegen Platzmangels nur im Schrank rum. Nach einem weiteren Umzug hatte ich nun Platz – aber sie wollte nicht.. mein Vater hat sie zwar wieder zum Laufen bekommen, aber dabei blieb es dann auch erstmal wieder. Als ich sie wieder in Betrieb nehmen wollte, hat sie nach 2 oder 3 Testnähten wieder das Arbeiten eingestellt. In der Familie ist jemand, der in seinem Berufsleben Nähmaschinen gewartet hat. Der hat sie zwar wieder hinbekommen, aber bis dahin konnte ich nicht warten, denn ein Gechenk war schon zugeschnitten und wollte genäht werden. Da kam mir die Maschine vom lidl für 60€ gerade recht.
    Ich hatte keine Ahnung und in der Schule mal ein klein wenig genäht. Und eigentlich sollte das nur als Notnagel dienen.
    Allerdings verstehe ich mich mit der Maschine blendend und staune immer wieder, was die so einsteckt (4xVlies, 1xStoff fuer den Boden; 1xStoff, 1xVlies, 2-3xStoff fuer eine Klappe – die nicht ueber die ganze Breite geht, somit also an den Enden der Klappe also alles noch doppelt liegt; dann noch 1-2xmal Stoff und 1x Vlies alles auf einmal und das ohne Murren!)

    Als ich dann kurz vor Ostern in Eile war und sie nur noch Schlaufen produzierte, wollte ich schlau sein und hab die Privileg wieder ausgepackt…
    2 Probenähte..1. Gedanke: oh, ist die schön leise und der Fußschalter ist auch sensibler.
    Und beim 3. Stich der echten Naht stand wieder alles… 2. Gedanke: schei**e
    Also habe ich mir meine billige angeguckt und musste nur die Schraube für die Unterfadenspannung anziehen – hätt ich mal gleich geguckt!

    Allerdings kann ich nach 2 Jahren wohl nun sagen, dass es ein etwas länger anhaltendes Hobby ist, so dass sich eine neue mit mehr Komfort lohnen würde.
    Nur das nötige Kleingeld fehlt. Aber man kann ja sparen – und somit hätte ich genügend Zeit, mich umzugucken.

    Denkste – gestern hat mir mein Freund die Pistole auf die Brust gesetzt und gemeint, ich soll mir endlich eine aussuchen, damit er mir mit unseren Eltern eine zum Geburtstag schenken könne.
    Tja – nun habe ich nur gut einen Monat Zeit.

    Ich hab auch ein wenig Schi** muss ich gestehen; die 1. Ist dauer-kaputt und die billige bringe ich auch regelmäßig zum Stillstand, kann sie aber immer wieder selbst ‚reparieren‘. Der Fehler sitzt dummerweise immer vor der Maschine. - ich hab nun Angst, dass ich das bei ner teuren auch immer wieder versemmel und dass das Geld dann rausgeschmissen ist.

    Also Frage (hier geht’s los):
    Nachdem ich mich heute ein wenig umgesehen habe, scheint die W6 N5000 diejenige zu sein, die im Budget (300-400€; 500, wenn ich selbst noch was dazu packe) am meisten bietet. Allerdings hat jeder so seine eigenen Erfahrungen und sicher auch Vorschläge.
    Welche Maschinen sollte ich mir noch ansehen?

    In der Stadt haben wir zwar einen Händler (Bernina und Pfaff prangt im Schaufenster), allerdings sind die recht Arrogant – ich bin schon mal drin gewesen und fast gleich rückwärts wieder raus.
    Der NähPark hat nur wenig in der Preisklasse ausgespuckt - und da fehlts im Vergleich zur W6

    Anforderungen:
    Sensibleres Fußpedal o.ä.
    Obertransport
    Robust/Stark, damit ich genügend Lagen schaffe
    Schöne Zierstiche (Blümchen und/oder Geometrisches, halt brauchbar)
    Freiarm, aber auch größeren Anschiebetisch (und wenn nur als Erweiterung)
    genügend großer Durchlass - Taschen sind steif und brauchen gern etwas mehr Platz
    Leicht auf/abzubauen; gerne mit Tragegriff, da ich kein Nähzimmer habe
    Einfach selbst auseinander zu bauen und wieder zusammen zu setzen
    Sinnvoll großes Zubehör; entweder dabei oder als Ergänzung
    tja... und was noch?

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, dass ich die Zeit ein wenig optimaler nutzen kann
    Danke schon mal im Voraus; denn aus den bisherigen Posts hab ich mit der W6 N5000 ja schon mal einen Anfang
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  2. #2
    Moderator/in im Forum
    Registriert seit
    11.10.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    4.941
    Blog-Einträge
    2

    AW: Geeignete Maschine finden – und das auf die Schnelle

    Nähmaschinenkauf und schnell, dass passt nicht zusammen. Laß Dir doch Gutscheine schenken, und geh die Sache in Ruhe an.
    Zur W6 kann ich sagen, meine Kursteilnehmer sind sehr zufrieden.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  3. #3

    AW: Geeignete Maschine finden – und das auf die Schnelle

    Gutschein ist leider nicht drin. Sonst kauf ich mir nie eine, meint er ein wenig zeit hab ich ja noch.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  4. #4
    Redaktioneller Mitarbeiter
    Registriert seit
    12.01.2013
    Ort
    Berner Oberland
    Beiträge
    1.565

    AW: Geeignete Maschine finden – und das auf die Schnelle

    ...so wie ich das beurteile, liegst Du mit einer W6N5000 nicht so daneben ...in dieser Preisklasse findet sich nichts leistungs- und funktionsmässig Vergleichbares...

    ...guckst Du einmal HIER...da steht etwas über die Qualität...und unser Mitglied Faulengraben sagt etwas aus der Praxis dazu...lies Dir doch einmal diese Beiträge durch...dann kannst Du Dir ein besseres Bild machen...
    Geändert von stefan (20.04.2015 um 16:41 Uhr)
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  5. #5

    AW: Geeignete Maschine finden – und das auf die Schnelle

    Zu direkten Vorschlägen kann ich wenig helfen, da haben viele hier einen besseren Überblick. Ich habe meine Maschine nun schon ziemlich lange und mich daher nicht auf dem neuesten Stand gehalten.
    Deine Wünsche klingen im ersten Moment etwas teurer (Robust/Stark, Schöne Zierstiche, Freiarm, aber auch größeren Anschiebetisch, genügend großer Durchlass), aber ich kann das vielleicht auch einfach nicht einschätzen.

    Aber zu dem hier fällt mir was ein:
    Zitat Zitat von bibir Beitrag anzeigen
    Ich hab auch ein wenig Schi** muss ich gestehen; die 1. Ist dauer-kaputt und die billige bringe ich auch regelmäßig zum Stillstand, kann sie aber immer wieder selbst ‚reparieren‘. Der Fehler sitzt dummerweise immer vor der Maschine. - ich hab nun Angst, dass ich das bei ner teuren auch immer wieder versemmel und dass das Geld dann rausgeschmissen ist.
    Eine Qualitätsmaschine macht einiges mit, und da würde ich mich dann auch wenig Sorgen machen, etwas "kaputt" zu machen. Solange man sie nicht fallen läßt oder so. Ich ärgere mich immer vor der Aldi-Maschine meiner Mutter, wenn ich ihr "schnell mal" (seufz) was mache, weil die immer empfindlicher auf alles reagiert als meine eigene NäMa. Also wehe, die Fadenspannung ist nicht perfekt gewählt oder wehe, ich hab' das Pedal zu fest/nicht fest genug getreten. Meine gut verarbeitete, hochwertige Maschine zickt nicht so.

    Zitat Zitat von bibir Beitrag anzeigen
    In der Stadt haben wir zwar einen Händler (Bernina und Pfaff prangt im Schaufenster), allerdings sind die recht Arrogant – ich bin schon mal drin gewesen und fast gleich rückwärts wieder raus.
    Das ist natürlich doof, aber laß Dich doch davon nicht einschüchtern. Du bist Kunde, und möchtest eine Maschine ausprobieren. Und wenn sie Dir nicht helfen wollen, dann gibt es genug Händler (in der nächsten Stadt, im Internet), die Dein Geld haben möchten. Das kann man wenig hilfsbereiten (oder gar arroganten - welcher Händler kann es sich eigentlich heute überhaupt noch leisten, arrogant zu sein?) Händlern auch mal sagen. Ich sag' nur "Pretty Woman"
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  6. #6
    Redaktioneller Mitarbeiter
    Registriert seit
    12.01.2013
    Ort
    Berner Oberland
    Beiträge
    1.565

    AW: Geeignete Maschine finden – und das auf die Schnelle

    Zitat Zitat von snailstrail Beitrag anzeigen
    ...oder gar arroganten - welcher Händler kann es sich eigentlich heute überhaupt noch leisten, arrogant zu sein?...

    ...dochdoch...da könnte ich schon 1-2 bekannte Marken aufzählen, bei denen das irgendwie fast zum Marketingkonzept gehört ...weil viele Vertreter dieser Marken genau so reagieren...übrigens sogar am Stand einer dieser sehr bekannten Marken anlässlich einer internationalen Fachmesse ...selber vor Kurzem erlebt...
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  7. #7

    AW: Geeignete Maschine finden – und das auf die Schnelle

    stefan, nenn doch Ross und Reiter. Wo, wenn nicht hier, können wir solche Unsitten thematisieren? Möglicherweise beeinflusst solches Verhalten die eine oder andere Kauf-Entscheidung. Manches ändert sich eben erst, wenn das Portemonnaie zwieblig wird.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  8. Folgende Benutzer sagen Danke zu Seewespe für diesen Beitrag:

    hulabetty (21.04.2015)

  9. #8
    Redaktioneller Mitarbeiter
    Registriert seit
    12.01.2013
    Ort
    Berner Oberland
    Beiträge
    1.565

    AW: Geeignete Maschine finden – und das auf die Schnelle

    @Seewspe

    ...was heisst eigentlich "südlicher Westerwald"?...Montabaur und Umgebung?...denn da kommt mein OLI her
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  10. #9

    AW: Geeignete Maschine finden – und das auf die Schnelle

    Herzlichen Dank für eure Einschätzungen.

    Ich werde mich zwar noch weiter mit dem Thema auseinander setzten, aber ich glaube, ich hab ein immer besseres Gefühl mit der Wahl einer W6.

    Und wenn eine Qualitätsmaschine generell deutlich wiederstandsfähiger ist, als die billig-lidl, die mir ja recht gute Dienste leistet, dann kann ich eigentlilch nicht falsch liegen *G*
    Ist sehr beruhigend

    Wenn ich sie dann zum Geburtstag habe, alle Gäste weg sind und die ersten Nähversuche gemacht sind, werde ich mcih sicher nochmal melden.
    Aber wer weiss, vllt. hat ja jemand noch die eierlegene Wollmilchsau als vorschlag?
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  11. #10

    AW: Geeignete Maschine finden – und das auf die Schnelle

    Anzeige:
    Die n5000 könnte ich auch empfehlen, die war bei mir auch in der Auswahl. Wenn es was von pfaff sein soll wegen Händler vor Ort, vielleicht die passport 2.0, die hat sogar idt und ist so von gefühl her recht robust. Bernina... örgs... nicht meine Marke.

    Achso, und bei w6 nicht unbedingt die n6000 nehmen. Ich kenne jetzt schon einige in näherer und fernerer Umgebung, (einschließlich meiner Wenigkeit) die sie qualitativ nicht mit der 5000 vergleichbar fanden trotz eigentlich identischer Bauart.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

 

 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. geeignete Schnittmuster für schmale Kinder Schnittmustersammlung
    Von Eichelberg im Forum Kiko - Kinderkonfektion
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 10:06
  2. Burda - Downloadschnittmuster in welchem Heft zu finden?
    Von Lacrossie im Forum Schnittmusterprobleme und -besprechungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.09.2013, 13:46

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ANZEIGE:
Alterfil 780x90 Footer
zum Seitenanfang