Willkommen bei Hobbyschneiderin Anne Liebler & Freunde.
ANZEIGE:
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    brother 1034 D - Vorgestellt

    Nachdem ich hier gefragt hatte, habe ich ein paar Bilder mitgebracht.

    Die Overlock gibt es zum Preis von 399 € (UVP).
    Sie ist eine Vierfaden Overlock mit folgenden Merkmalen:

    Ungewohnt (und nicht erst eine Erfindung der Ovation von baby lock) - der Fußlifter ist nicht hinter der Nadelstange, sondern - hier außen rechts - am Gehäuse.

    fußlifter.jpg

    Oben entspricht dem gehobenem Fuß, abgesenkt ist unten.

    Die Fadenwege sind auf der Maschine in der Abdeckung aufgezeichnet und man kann sehen, wie die Maschine eingefädelt wird.
    fadenwege.jpg
    Vereinfacht wird es durch diese Möglichkeit, den Untergreifer einzufädeln.
    fadenweg-untergreifer.jpg

    Dabei sind die Spannungseinstellungen hier zu sehen und auch die "Öffnung" der einzelnen Fadenwege.

    spannungen.jpg

    spannungseinstellung.jpg

    Die Einstellungen zum Verändern der Stichlänge, Abschnittsbreite oder zum Ausschalten des Messers sind an der linken Gehäuseseite.

    einstellungen.jpg

    Die Maschine besitzt die Möglichkeit, den Freiarm zu nutzen.
    freiarm.jpg
    Auf diesem Bild seht ihr auch den vorn beginnenden Transporteur.

    Der linke Fuß ist der von der 1034D, der rechte Fuß gehört zur Janome Maschine, die ich noch vorstellen wrde.
    fuesse.jpg

    Die Maschine kann auch einen sehr schönen Rollsaum machen. Dazu muss die Kettelzunge entfernt werden. Hier auf dem Bild sieht man sie rechts an der Nadel.
    transport-kettelzunge.jpg
    Um eine schmalere Rollsaumkante zu erhalten, entnimmt man sie ganz.
    kettelzunge.jpg

    Das geht schnell und prioblemlos. Man muss es nur wissen und sie verwahren.
    Die Maschine macht gute Overlock Nähte. Sie klingt etwas robuster als die andere Vergleichsmaschine. Ich habe dazu ein Kurz-Akustik-Video gemacht, das ich noch ins Netz stellen und dann einfügen werde.

    Gibt es Fragen?
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  2. Die folgenden 5 Benutzer sagen Anne Liebler Danke für diesen Beitrag:

    Amanda (27.07.2014), chamomilla (27.07.2014), ElaB67 (06.04.2015), Erika59 (21.03.2017), Sanvean (27.07.2014)

  3. #2

    AW: brother 1034 D - Vorgestellt

    Danke für die Vorstellung. Eine Frage habe ich:
    Unter den Fadenspannungsscheiben ist farblich gekennzeichnet, welcher Faden der Naht verstellt wird. Die Symbole sehen aber aus, wie eine Covernaht? Sie hat nur zwei Nadelfäden, oder?

    LG Tüdis
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  4. #3

    AW: brother 1034 D - Vorgestellt

    Hey, das ist ja meine Maschine!

    Ich hab sie seit einem Jahr und bin (nach der Aldi-Overlock, die gräßlich war) sehr zufrieden mit diesem Schätzchen. Die Sache mit dem Fußlifter rechts finde ich sehr praktisch bei dieser Maschine. Einen Rollsaum hab ich, auf Anhieb bei einem Jersey nur nach der Anleitung hinbekommen. Praktisch auch die Aufbewahrungsmöglichkeit für den Kettelfinger in der vorderen Klappe, so geht nix verloren. Habe die Maschine übers Internet gekauft und komme auch "nur mit Anleitung" gut klar mit ihr.

    @Tüdis, ja sie hat zwei Nadelfäden und ist eine reine Overlock.

    LG
    Steffi
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  5. Folgende Benutzer sagen Danke zu HoldesWeib für diesen Beitrag:

    Anne Liebler (14.07.2014)

  6. #4

    AW: brother 1034 D - Vorgestellt

    Ich habe ein paar Nähproben nachzuliefern. Gemacht mit Zeugin aus dem Forum und damit gezeigt, dass man ein bisschen an der Spannung, der Stichlänge und Breite spielen muss und kann, um jeweils zu guten Ergebnissen zu kommen.

    Wichtigster Test, wie viele Lagen unterschiedlicher Stoff incl. Höhenunterschiede transportiert sie.

    image.jpg

    Das sind an der dicksten Stelle 10 Lagen. 4 fach Vlies, 2 fach Jeans und 4 fach Nessel. Ich habe Testläppchen immer wieder gefaltet und zusammen genäht mit einer Dreifachnaht. Links, das Ergebnis in der Draufsicht, Mitte die Naht aufgeklappt um die Lagen zu zeigen - ebenso rechts. Die Maschine hatte keine Transportprobleme.

    Rollsaum bei Organza.

    image.jpg
    Test rechts geht, aber die Naht lässt sich eher als Ganzes aus dem Gewebe lösen.
    Test links stabiler und m.M. nach optisch auch schöner.
    Wichtig dabei, Messer ausgeschaltet, gerade und gleichmäßige Stoffzufuhr rechts. Damit wird mehr Stoff eingerollt und der Stoff wird doppeltlagig vernäht.

    Flatlocknaht 3 fädig
    image.jpg

    Spannung Nadelfaden 1, Spannung Greifer jeweils 9. Messer ausgeschaltet, Stichlänge 4
    Falten wie zur Blindstichnaht, nähen über die Kante, auffalten und Naht ausstreichen. (Läppchen ungebügelt)

    Differenzialtransport (mit haltender Fernbedienung )
    image.jpg
    Links gedehnt, rechts eingehalten beim festen Jersey in der Dehnrichtung. Oben Standard. Verändert wurde nur der Differenzial, keine Stichlänge.

    Die Maschine kann, was sie soll. Sie macht es etwas lauter.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  7. #5

    AW: brother 1034 D - Vorgestellt

    Ich habe die Maschine auch seit bald zwei Jahren und bin sehr zufrieden. Einziger Kritikpunkt: manchmal (zum Glück immer seltener) vergesse ich vor dem Losnähen den Fuß zu senken. Schön wäre es, wenn sie - wie eine moderne Nähmaschine - hiervor warnen würde, aber man kann halt nicht alles haben

    Da ich häufig ähnliche Stoffe vernähe, verstelle ich so gut wie nie etwas an ihr, außer dem Rollsaum habe ich noch nichts ausprobiert. Ich nehme Deinen Thread, Anne, nun noch mal als Anregung, herauszufinden, was die Maschine eigentlich so alles kann. Danke

    LG Silvia
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  8. #6

    AW: brother 1034 D - Vorgestellt

    Danke für die Tipps Anne.
    Ich hab sie auch schon 2 Jahre und bin ziemlich zufrieden. Durch dein Hinweis beim Rollsaum, weis ich jetzt was ich falsch gemacht habe.
    Nur ein paar Fragen hätte ich noch, für was verwendet man die Flatlocknaht?

    Und für was nimmt man das Jerome Füßchen?
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  9. #7

    AW: brother 1034 D - Vorgestellt

    Das Janome Füßchen liegt mit auf dem Bild, weil die Vorstellung der Maschine als ein Vergleich zwischen der Janome 644 und der brother 1034D begann. Die Janome habe ich im anderen Thread vorgestellt. Deshalb sind einmal beide Füße auf einem Bild.

    Vermutlich durch die Preissenkung auf den UVP von 299 € hat es sich ergeben, das die Maschinen im Moment sehr gefragt sind und es bis zur Neulieferung dauern wird. Im Weihnachtsgeschäft werden sie aber wieder da sein. Es gibt sie noch in ausreichender Zahl im Handel, nur beim Hersteller sind sie derzeit vergriffen.

    Wer sich also für die Maschine interessiert, der muss entweder jetzt schnell sein oder etwas Geduld haben.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  10. #8

    AW: brother 1034 D - Vorgestellt

    Zitat Zitat von engelteddy Beitrag anzeigen
    Nur ein paar Fragen hätte ich noch, für was verwendet man die Flatlocknaht?
    Oh, diese Frage hatte ich noch gar nicht beantwortet.
    Ich nehme sie selten. Man nennt sie auch Flachnaht, weil sie auseinandergezogen zwei Stoffe flach liegend verbindet. Das nutzt man für Wäsche oder Bademode bspw. Die Stoffe werden so gefaltet, dass sie an der Kante entweder 2 oder dreifach zusammen liegen. Dreifach dann, wenn man sie als Saum nutzen will, zweifach wenn zwei Stoffe flach zusammen genäht werden sollen. Dann steppt man den Flatlockstich. Die Spannung des Nadelfadens wird ganz gering gehalten und die Greiferfäden werden ganz fest eingestellt. Nach dem nähen zieht man dann den Stoff auseinander. Die Schlaufen des Nadelfadens werden damit die äußeren sichtbaren Querstiche. Gut ausgestrichen und ausgebügelt legen sich die Stoffkanten ganz flach übereinander. Wenn er als Saum genutzt werden soll, schalte ich das Messer ab.

    Kürzlich war eine Kursteilnehmerin da, welche eine Jungenunterhose als Schnittmuster aus dem Netz dabei hatte mit dem Ausdruck. Alle Nähte waren mit dichtem sichtbaren Flatlockstich gearbeitet. Das sah nett aus, aber man musste die Stichlänge sehr reduzieren, damit die optische Wirkung dem Original entspricht und ich finde das Ausstreichen und nacharbeiten aufwändiger. Wie gesagt, ich benutze die Flatlocknaht eher selten.

    Wer - in die Runde geschaut - macht sie denn öfter?
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  11. #9

    AW: brother 1034 D - Vorgestellt

    Anzeige:
    Weiß jemand was der Unterschied zwischen der 1034D und der 1034D Limited Edition ist?
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

 

 

Ähnliche Themen

  1. brother innov-is1500D und brother innov-is 100 Prime Edition
    Von Maggie im Forum Hilfe bei der Vorauswahl der neuen Nähmaschine gesucht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2013, 22:16
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 22:43
  3. Brother 1034 oder 3034
    Von sanimami im Forum brother
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.03.2013, 16:50
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.02.2013, 20:31

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ANZEIGE:
Alterfil 780x90 Footer
zum Seitenanfang