Willkommen bei Hobbyschneiderin Anne Liebler & Freunde.
ANZEIGE:
Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 170
  1. #1

    Aus Überzeugung - die richtige Schere muss es sein!

    Hallo in die Runde,

    kürzlich unterhielt ich mich mit Anja über Scheren.
    Und immer wieder steht die Frage im Raum, wie muss eine gute Schere sein?

    Ich bin seit fast 10 Jahren verliebt in die Xact Schere.
    Die ist von Prym, bzw. eine KAI Schere, welche von Prym vertrieben wird.
    Die Xact ist eine Schere mit einer Micro Serration. Das ist übersetzt ein Sägeschliff, der auf einer Seite aufgebracht ist und verhindert, dass der Stoff rutschen kann während des Zuschneidens.

    Sie hat eine Schnittlänge von 21 cm und den Pflaumenblauen Softgriff, der das Arbeiten angenehm macht.
    Beim Schneiden spürt man den Unterschied. Ich bevorzuge diese Schere vor allen anderen Modellen. Sie passt vor allem auch zu meiner Handgröße und das Gewicht, bzw. das nicht vorhandene Gewicht ist sehr angenehm.


    Welche Scheren nutzt ihr und warum?
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  2. #2
    Da ist meine Antwort wie so oft: Ich kann mich nicht recht entscheiden.

    Ich habe eine große Kai 7280 mit 280 mm Klingenlänge. Die schneidet auch durch schwierige Stoffe ganz leicht und der Zuschnitt ist nur noch halb so viel Arbeit.

    Aber an manchen Tagen greife ich aus unerfindlichen Gründen dann doch lieber zu meiner uralten und ganz schweren alten Schneiderschere. Da muss ich dieses Gewicht einfach haben.

    Ein paar kleinere Scheren habe ich natürlich auch noch. So kleinen "Futzelkram" kann ich nicht mit einer großen Schere bearbeiten. Auch da ist eine von Kai dabei. Was mich bei den kleinen Scheren aber durch die Bank stört sind die kleinen Grifflöcher. Ich weiß ja auch nicht - aber wenn man etwas mit einer kleinen Schere schneiden möchte, bedeutet das doch nicht auch gleichzeitig, dass man kleine Finger hat. Besonders bei den winzigen Stickscheren ärgere ich mich da jedes Mal.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  3. #3
    Mitgestalter
    Registriert seit
    18.10.2012
    Ort
    Wiege der Ruhrindustrie
    Beiträge
    180
    Hallo

    Da mußte ich erst mal schauen welche Scheren ich habe. Ich habe eine große Schere, jetzt weiß ich das ist eine Kai, Stickschere habe ich ebenfalls davon. Sonst habe ich noch einige No name Scheren. Für mich hat die Stickschere genügend grosse Löcher für die Finger .

    Mein Chef lauert immer darauf das ich mal nicht auf meine Scheren aufpasse , der Mann ist unglaublich schnell für seine 80 Jahre und er schneidet liebend gerne Papier oder noch schlimmer Plastik damit.

    Doris
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  4. #4
    Zitat Zitat von Anne Liebler Beitrag anzeigen
    Hallo in die Runde,

    kürzlich unterhielt ich mich mit Anja über Scheren.
    Und immer wieder steht die Frage im Raum, wie muss eine gute Schere sein?

    Ich bin seit fast 10 Jahren verliebt in die Xact Schere.
    Die ist von Prym, bzw. eine KAI Schere, welche von Prym vertrieben wird.
    Die Xact ist eine Schere mit einer Micro Serration. Das ist übersetzt ein Sägeschliff, der auf einer Seite aufgebracht ist und verhindert, dass der Stoff rutschen kann während des Zuschneidens.

    Sie hat eine Schnittlänge von 21 cm und den Pflaumenblauen Softgriff, der das Arbeiten angenehm macht.
    Beim Schneiden spürt man den Unterschied. Ich bevorzuge diese Schere vor allen anderen Modellen. Sie passt vor allem auch zu meiner Handgröße und das Gewicht, bzw. das nicht vorhandene Gewicht ist sehr angenehm.


    Welche Scheren nutzt ihr und warum?
    Die ist ja gar nicht sooo teuer, wie man so sieht... Da könnte sich sogar noch eine 2. lohnen, wenn man mal eine verlegt

    Ich habe ein Erbstück von der Oma meines Mannes, die Stoffschere wurde von einem Messerschmied damals aus der Familie gefertigt. Sie liegt sehr schwer in der Hand, schneidet aber alles wie Butter.
    Dazu habe ich noch 2-3 andere Scheren.
    1 Zickzack (von Ikea) die schneidet naja... aber ich will mit der ja nur Kleinigkeiten schneiden, dafür reichts erstmal
    1 Papierschere
    2 Stickscheren (1 war bei der Maschine bei) und eine von Stoff und Stil, die ist wirklich toll, man erwischt auch die kleinsten Fäden

    lg, chrissi
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  5. #5
    Das erinnert mich daran, dass ich mir mal eine neue zulegen müsste.
    Ich habe meine Schere vor ca 30 Jahren auf der Kirmes an einem Messer/Scherenstand für 18 (!) DM gekauft. Fand ich damals viiiel Geld - für 'ne Schere. Heute weiß ich, wie teuer Scheren sein können.
    Trotzdem hat sie mir lange gute Dienste geleistet, aber inzwischen drückt sie manchen Stoff doch weg statt ihn ordentlich zu schneiden.
    Ich lese also gespannt mit, welche Modelle hier für gut befunden werden.

    Schon fast "Gute Nacht"
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  6. #6
    Hallo,

    die von Anne beschriebene Schere gehört zu meinen zweitliebsten - noch besser bis unübertroffen finde ich die Scheren von Gingher.

    Leider hier in Deutschland nur begrenzt erhältlich, aber in den USA auch über ebay.
    Am meisten nutze ich die gebogene Stickschere und die kleine 5 inch Schere.

    Grüße, Sabine
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  7. #7
    Moderator/in im Forum
    Registriert seit
    11.10.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.555
    Ebenso wichtig, wie die Frage, welche Schere, ist für mich die Frage nach einem guten Scherenschleifer.
    Bei uns kam immer ein mobiler durch die Strasse, der konnte sogar eine Schliffkante neu aufbauen!
    Jetzt kommt er leider nicht mehr.
    Eine Markenschere kann man vllt zum Hersteller schicken...meine kommen beide aus Japan und sind sooo schwer.
    Bis jetzt ist mir noch nichts gescheites eingefallen.
    Geändert von Nanne (23.10.2012 um 21:45 Uhr)
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  8. #8
    Die Xact habe ich auch und die ist echt klasse, außerdem noch´n paar billige die tw aber auch gut sind, diverse billige Papierscheren sowie ne Applikationsschere und 4 Stickscheren, eine davon ist die schräge von Prym. Ich würde mir noch eine kleine Applischere wünschen, nur wenig größer als eine Stickschere um bei ith Stickereien besser ranzukommen.
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  9. #9
    ich nutze am liebsten die kleine Näh/Stickschere 13cm von Prym ... Die meisten sagen, dass sie ja viel zu klein sei, aber die liegt einfach so gut in der Hand... mit ihrer größeren Schwester komm ich nicht so gut klar
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

  10. #10
    Moderator/in im Forum
    Registriert seit
    11.10.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    5.006
    Blog-Einträge
    2
    Hallo, eine gute Schere absolut wichtig. Ich habe zwei Scheren von Robuso. Ein Weihnachtsgeschenk meiner Kinder. Wie ich zu den zwei Scheren gekommen bin: Meine Kinder haben die erste Schere mit Gravur versehen lassen. Echt Toll. Leider löste sich sofort die Beschichtung der Griffe. So wollten sie mir die Schere nicht schenken. Das wurde reklamiert. Und so kam eine neue Schere noch rechtzeitig zu Weihnachten. Die Beschichtung löste sich allerdings auch nach kurzer Zeit. Wieder reklamiert. Und es dauerte und dauerte bis ich Nachricht bekam, dass der Hersteller eine andere Firma mit den Beschichtungen beauftragen musste. Da diese Beschichtung nicht mehr schwarz / rot meliert, wie im ursprünglichen Zustand möglich war, sondern nur noch einfach rot, bot man mir als " Trostpflaster " die erste reklamierte Schere zusätzlich an. Ob rot/schwarzer Griff oder nur einfach rot, macht für den Schneidkomfort nicht aus. So bin ich glückliche Besitzerin von zwei Rubuso Scheren
    Nur registrierte Benutzer können Signaturen sehen.

 

 
Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ANZEIGE:
Alterfil 780x90 Footer
zum Seitenanfang